Weihnachten

Warum wir Weihnachten brauchen. Es ist nicht die Geschichte.

Es geht um uns. Warum meinen wir, uns zu keiner Zeit so oft auf Dinge hinzuweisen, die eigentlich selbstverständlich sind? Dass Geschenke erfreuen können, aber nicht glücklich machen. Dass das wichtigste was wir haben, Zeit ist, unersetzlich und unwiderbringlich. Dass wir Rückzugsorte brauchen und Menschen die wir lieben und die uns lieben. Zu keiner Zeit wagen wir uns, anderen eine Frohe (!) Zeit zu wünschen. Zu keiner Zeit wagen wir uns, so achtsam und behutsam und liebevoll miteinander umzugehen wie zu Weihnachten. Auch mit Menschen, die uns nicht so nahe stehen. Zu keiner Zeit sagt man sich so oft Danke, zu keiner Zeit schenkt man sich so viel Aufmerksamkeit. Beinahe erschütternd.

Deshalb brauchen wir Weihnachten.