Manifeste

„Weißt du, was passiert, wenn man sich immer alle Türen offen hält? Dann zieht’s, mein Freund. Dann wird man krank.“ Sprach das Känguru.

Wie recht Du hast, liebes Känguru. Wie recht du hast. Und wie das bei Zugluft so ist, nicht nur derjenige ist betroffen der die Türen nicht zubekommt (oder keine Entscheidung hin). Sondern meistens sind es ein paar mehr Menschen. Die trifft es sogar manchmal, meistens, immer, noch mehr. Keine Entscheidung zu treffen ist im übrigen eine Illusion. Nicht entscheiden ist auch entscheiden. Entscheiden dafür nichts zu tun.

Liebes Känguru, Du warst sehr freundlich mit Deiner Wahl Deiner Worte. Drastischere fand lange vor Dir jemand anderes:

„Es ist nichts erbärmlicher in der Welt als ein unentschlossener Mensch, der zwischen zweien Empfindungen schwebt, gern beide vereinigen möchte und nicht begreift, daß nichts sie vereinigen kann als eben der Zweifel, die Unruhe, die ihn peinigen.“
Johann Wolfgang von Goethe