Spiegel

Die Welt braucht Spiegel. Meine Stadt braucht mehr Spiegel. Nicht die, in denen man sich selbst betrachtet. Diese gibt es genug. Ich meine diese Spiegel, die unser eigenes Denken und Verhalten spiegeln. Und jeder so mit genau dem konfrontiert wird, was er oder sie so fordert, von anderen wünscht, erwartet. In dem die Welt so erscheint wie sie wäre, würden sich genau die Dinge verwirklichen – und zwar in vollster Konsequenz und bis zum Ende. Im Großen wie im Kleinen.